Kategorien

Schnellkauf

Bitte geben Sie die Artikelnummer aus unserem Katalog ein.

Mehr über...

Informationen

Segne Deinen Körper - Music Meditation

Segne Deinen Körper - Music Meditation
Bild vergrößern

9,95 EUR

Endpreis nach § 19 UStG. zzgl. Versandkosten

Lieferzeit: Innerhalb 3-7 Tagen nach Zahlung

Art.Nr.: 978-3-89845-485-8
Segne Deinen Körper - Music Meditation
Diese Musikmeditation ist eine hohe, energetische Schwingungskraft.
Genau gesagt liegt sie bei 23.000 Bovis-Einheiten.
Ihre persönliche energetische Kraft kann bis zu 6.500 Bovis-Einheiten reichen.
Kaffee zum Beispiel hat 1.000 Bovis-Einheiten.

Rechnen Sie sich selbst aus, von wie viel natürlicher Kraft Sie Hilfe in jedem Bereich Ihres Lebens erwarten können.
Seien Sie sicher, Sie haben gut gewählt.
Wir wünschen Ihnen alle positiven Veränderungen, die Sie sich wünschen, und die zum Wohle aller Menschen sind.

Der Kurs im Segnen

Sprich ein Machtwort: „ Segne deinen Körper “

Viele sagen, sie ist eine Wunder-CD - sie schenkt dir wieder deine Lebenskraft.
Andere sagen, sie ist ein Geheimnis - sie wirkt, ohne dass du bemerkst.
Manche sprechen von einem kosmischen Geschenk – sie gibt dir Antwort auf viele Fragen.

Alle sagen, sie ist einmalig.

 

Wir sind umgeben von grenzenloser Energie.

Ob wir das bemerken oder nicht spielt für die Energie keine Rolle – aber für uns und unser aller Leben.

Worte sind Energie, Gefühle sind Energie. Alles was wir sehen oder auch nicht sehen ist Energie.

Die Energie um uns wirkt im gigantischen Ausmaß.

Sich ihr entgegen zu stellen ist unmöglich.

Dennoch versuchen wir es.

 

Die "große Entdeckung" des neuen Jahrtausends ist der Mensch und seine feinsten Schwingungen. Auch sie sind gigantisch. Sie werden zum Heilen, Lieben aber auch zur Zerstörung benutzt.

Sogar Mediziner und Forscher stimmen mit der geistigen Formel überein: Körper, Geist und Seele sind eine Einheit.
So bestätigt die Quantenphysik entweder eine Blockierung oder Aktivierung der DNA durch unsere Gefühle.
So gesehen, denkt und fühlt sich der Mensch gesund oder krank.
Wieder einmal steigen wir auf der Leiter der Evolution ein Treppchen höher, indem wir erkennen: eine positive Lebenseinstellung ist für unsere gesunde Entwicklung unumgänglich.
Liebe, Vertrauen und Ehrlichkeit sind die beste Medizin. Sie stehen für Gesundheit, Glück, Erfolg, Lebensfreude, sie sind für ein erfülltes Leben maßgeblich verantwortlich.

Inhalt:

  • So wirkt der Kurs im Segnen.
  • So ist "Segne deinen Körper" entstanden.
  • Briefe von Zuhörern.
  • Der Alpha Kurs.

 

Der Kurs im Segnen: „Segne deinen Körper“ wirkt ohne Nebenwirkungen, ohne Risiko: bei Kranken, bei Gesunden. Er hilft nachweislich bei Nervosität/Stress, Schlafstörungen, Depressionen, Energieverlust, Aggressionen, Hyperaktivität, während wir schlafen oder wach sind. Er wirkt bei sämtlichen psychischen Unregelmäßigkeiten, denn, wie bereits gesagt: alles ist Energie. Der Kurs ist in jedem Fall anwendbar, er gleicht den Energiehaushalt aus.

"Segne deinen Körper" besitzt eine hohe, energetische Schwingungskraft. Mit 23.000 Boviseinheiten, liegt die CD eindeutig in einem überdurchschnittlich hohen Schwingungsbereich. Zum Vergleich: der gesunde Mensch liegt bei ca. 5.500 BE, Kaffee bei 1.000 BE.
Was also geschieht, während du zuhörst: du wirst in einen höheren Schwingungsbereich gehoben. Deine Energie wird aktiviert und normalisiert. Auf diese Weise werden unsere gesamten Kräfte, besonders unsere verkümmerten Selbstheilungskräfte, mobilisiert.

Probleme entstehen, wenn Energie blockiert wird. Wo sich unsere Energie harmonisiert, indem sie ungehindert fließt, befinden wir uns in dem natürlichen Zustand, den die Schöpfung für uns vorgesehen hat: in der Dimension des Wunderbaren.
Während des Zuhörens werden Gedanken und Gefühle für Momente positiv gebündelt. Sozusagen auf den Punkt des Augenblicks gebracht. In diesem Moment verlassen wir die Struktur des Alltäglichen. Es mag anfangs nur für Sekunden sein, vielleicht nur für den Bruchteil einer Sekunde, aber so kurz der Moment auch sein mag, die Botschaft aus unserem eigenen, zeitlosen Schweigen ist gegeben. Diese Sekunde ist ausreichend, um unsere Energie neu auszurichten.

In dieser Hinsicht ist "Segne deinen Körper" ein echtes Kind unserer Zeit. Sie hilft, die Stärke unseres eigentlichen Wesens wahrzunehmen. Je öfter du zuhörst, umso mehr wirst du das Gefühl von Integration, von Vertrauen und eigener Kraft fühlen. Du wirst dich dieser Momente immer mehr bewusst werden. Es liegt an dir, was du daraus machst.
Wenn sich unsere Energie neu ausrichtet, wird auch unser Kreativitätspotential aktiviert. Das kann bei einem Künstler zum Beispiel durchaus zu einem wahren Ausbruch an schöpferischer Kraft führen.
Im Zustand des inneren Schweigens und sei es auch noch so kurz, erleben wir unser Potential. In dieser Stille werden ungeheure Kräfte entfaltet. Es bestimmen uns keine alten Gedanken, die uns erzählen wie wir sein sollen oder wie wir sind. Gedanken halten uns von unserer Gegenwart fern. Wir können fast sagen, unsere Gedanken stellen sich gegen uns. Gedanken sind niemals aktuell, sie sind nicht das Leben. Sie erzählen über das Leben, mehr nicht. Bedauerlich ist, dass wir nach alten Gedanken handeln, nach ihnen den neuen Augenblick erschaffen, den wir jedoch tatsächlich verpassen.

Was sich so theoretisch anhört, ist für viele Menschen durch „Segne deinen Körper“ Realität geworden. Sie betrachten sich, ihre Welt und ihr Wirken wesentlich aufmerksamer. Es fällt ihnen leichter sich selbst und andere zu verstehen und zu lieben. Das zeigt sich übrigens sehr schnell im Aussehen, die Menschen strahlen und werden schöner. Sie senden Signale aus, und erhalten Antwort aus dem Leben.
Was letztendlich geschieht, liegt nach wie vor an jedem selbst und nur er oder sie allein trägt auch die Verantwortung dafür, aber wir können gewiss sein, der nun aktivierte innere Wegweiser ist absolut zuverlässig.
Das Leben fängt an, ab diesem Moment so richtig interessant zu werden. Wir lassen uns mit uns selbst ein und es gibt vieles, was wir von uns kennen sollten. Der Kurs im Segnen ist der Schlüssel. Was tatsächlich geschieht, geschieht nur durch uns selbst, weil wir uns öffnen und „es" oder alles möglich machen.


Die Geschichte dahinter und wie "Segne deinen Körper" entstanden ist:
Man kann sich nicht hinsetzen und sagen: so, jetzt machen wir eine Musikmeditation mit einer ganz besonderen Wirkung. Es lag niemals in unserer Absicht eine Musikmeditation mit einer hohen energetischen Schwingung zu produzieren. Es ist vielmehr so, dass man sein Leben lebt, Erfahrungen sammelt, sie so gut es geht, verarbeitet, diese Verarbeitung mit dem aktuellen Moment verbindet und letztlich auf seine innere Stimme hört.

Es ist nicht unwichtig, dass man eine große Leidenschaft besitzt etwas zu unternehmen, was den Menschen und einem selbst Freude bereitet und hilft; auch wenn man diese Leidenschaft nicht registriert. Man hat eine Idee und stürmt mit ihr nach vorn. Man wird von einer Energie angetrieben, die sich als allumfassend herausstellt. Im Rückblick erkennt man die Zusammenhänge, „versteht“ wenigstens ein wenig die Absicht der Schöpfung und – wundert sich. Zum Beispiel über eine Inspiration, über Wege, die sich kreuzen, über Entscheidungen, die man getroffen hat. Von unserem sehr bescheidenen Überblick sehen wir das Ergebnis schon lange vorbereitet, noch ehe wir auch nur ahnen konnten, was geschehen wird. Ein Anfang und Ende ist nicht zu erkennen, alles wirkt ineinander.

So begann der "Kurs im Segnen" durch die Erfahrung von Schmerzen und Heilung. Er setzte seinen Weg in Freude, Hoffnung und Liebe fort.

Vor über zehn Jahren erkrankte die Autorin von „Segne deinen Körper“ an einem seltenen und gefährlichen Schilddrüsenkrebs. Die Ärzte bescheinigten ihr nur noch eine kurze Lebenszeit, eine Operation war unumgänglich, unsicher der Verlauf und der Erfolg. Nach der schwierigen Operation hieß es abwarten und Anna Maria fragte sich worauf sie denn warten sollte. Bis der Krebs nun doch wiederkam? Sollte sie wie ein Opferlamm die Diagnosen der Ärzte hinnehmen? Das entsprach ganz und gar nicht ihrem kämpferischen Charakter. Sie fing an mit ihren Organen zu sprechen. Sie lobte jedes einzelne Organ, sprach mit ihm, dankte ihm, und sie hatte das eindeutige Gefühl, dass die Organe reagierten, dass sie zuhörten und auch antworteten.
„Ich habe das niemandem erzählt, ich befürchtete für verrückt oder schrullig gehalten zu werden. Ich fühlte mich mit dieser Art der Unterhaltung zu meinem Körper sehr wohl, außerdem hatte es seine spürbare Wirkung. Damals wurde ich jedes viertel Jahr untersucht. Ich geriet dabei jedes Mal in helle Aufregung, aber die Ergebnisse blieben negativ für den Krebs und positiv für meine Gesundheit. Ich weiß, mit meinem Segnen, Loben und Danken habe ich den Krebs überwunden. Irgendetwas in uns ist sehr klug, es führt uns dorthin, wo wir hin wollen. Es will nur das Beste für uns. Wir bemerken es oft nicht, weil wir ganz andere Wege für wichtiger halten. Mir ging es genauso.
Viele Jahre später, wachte ich morgens auf, lag in meinem Bett und sprach mit meinen Organen, wie ich es gewohnt war. Plötzlich war die Inspiration so vordergründig, dass mein Körper wie von einer Welle elektrischer Impulse beherrscht wurde. Die Botschaft war deutlich: gib deine Methode weiter. Es hilft dir, es wird auch anderen helfen. Es war ein wundervolles Gefühl. Wie aus dem Nichts entstand ein so vollkommen neuer Gedanke, der Realität annehmen wollte, dass ich kaum abwarten konnte das Ergebnis zu sehen. Sofort nahm ich die Aufgabe in Angriff, setzte mich hin und schrieb, was ich jahrelang praktiziert hatte. Danach gab ich die Produktion in die Hände von Miriam. Ich wusste, dass sie genau im Sinn der Sache handeln würde“.
Hätte Miriam vorher gewusst, um was es sich letztendlich handelte, wäre sie dann schneller im Studio gewesen?
„Mit Sicherheit. Meine Mutter musste mich einige Wochen lang treten, bis ich den Text in die Hand nahm. Es war zwar keine neue Materie für mich, aber ein neuer Weg, den ich zu akzeptieren hatte, wollte ich ihn produzieren und vor allem sprechen.
In dem Augenblick, in dem ich mich ernsthaft hingesetzt hatte und den Text studierte, war ich jedoch begeistert. Es machte mir Spaß, den Text dort zu ergänzen, wo ich es für mein Empfinden als Sprecherin notwendig hielt. Ich war vorsichtig, nahm dort ein wenig, gab dort ein bisschen, wie wenn man einem Brillant seinen letzten Schliff gibt.
Ich war mein eigener Regisseur, musste mich auf mein Gefühl verlassen. Ich suchte nach einem Ton, der freundlich aber bestimmt war. Es schien mir ein langer Weg, bis zu dem Punkt, an dem ich einigermaßen zufrieden war.
Auch war mir die Musik bis zu diesem Zeitpunkt ein Rätsel, auf das ich neugierig war. Ich weiß, dass Dani ein genialer Komponist ist, mit einem überdurchschnittlichen Gefühl für Musik und speziell für unsere Art von Musik. Er hatte mir oft erzählt, wie er als 12-jähriger vor seinem Keyboard saß und sphärische Musik spielte. Musik, auf der man fliegen konnte, die einem zum träumen, zum lachen und zum weinen brachte. Ich wusste ganz genau, diese Musik war Dani‘s Stärke.“
Was geschah im Studio? Wie wurde die Musikmeditation aufgenommen?
„Man stelle sich das Studio in einer alten, zum Teil sogar verfallenen Finca mitten im Grünen vor. Schafe weiden vor der Wiese, Hühner gackern, und junge Kätzchen warten vor der Türe auf Futter. Möwen fliegen am Himmel, der sich wie meistens in seinem schönsten Blau über Mallorca zeigt.........
Wie gesagt, die Sonne scheint, es riecht nach Frühling, obwohl es Winter ist. Wir sind im Süden und wenn die Sonne scheint, sind Dani’s Kompositionen voll Sonne, Wärme und blauem Himmel. Ich kam mit meinem erlernten Text und einiger Ideen, obwohl ich mir sicher war, dass Dani die besseren Ideen hatte, wenn es um Musik ging. Wir unterhielten uns in Englisch. Ich erklärte ihm die Idee der Musikmeditation, setzte mich vor das Mikrophon, sprach den Text in einem Stück durch. Damit hatten wir den Vorteil dieselbe Intension in der Stimme zu erhalten, was auch ganz gut funktionierte, schließlich hatte ich wochenlang geprobt. (Man merkt es kaum, aber ich hatte einen schlimmen Husten, der mich aber nicht abhalten konnte die Stimme aufzunehmen.)
Danach konnte sich Dani ein „Bild“ der Stimmaufnahme machen, setzte sich an sein Keyboard und probierte aus.
Während der Arbeit an der Nachtversion wurden wir sehr, sehr müde und wären beinahe eingeschlafen, was uns bis heute amüsiert.“
Nachdem die erste Demoversion erstellt war, wurde sie umgehend der Autorin vorgestellt:
„Ja, das war ein Moment, den ich nicht vergessen werde. Miriam war nicht zufrieden. Sie legte die CD ein und nach ca. 30 Minuten Zuhören habe ich erst mal geschwiegen. Ich war sehr bewegt, ich musste weinen, war gar nicht in der Lage zu sprechen. Was ich hörte entsprach genau meiner Vorstellung.“

Zu Anfang wusste das Team noch nicht welche Wirkung der Kurs im Segnen haben sollte. Erst mit der Zeit, und als verschiedene „Testpersonen“ ihre Reaktionen mitteilten, wurde allen Beteiligten klar, dass hier ganz besondere Kräfte am Werk waren.

Kunden, die diesen Artikel kauften, haben auch folgende Artikel bestellt:

Stabilisierter Sauerstoff

Stabilisierter Sauerstoff

9,95 EUR ( Endpreis nach § 19 UStG. zzgl. Versandkosten)
Die Teebaumöl Hausapotheke

Die Teebaumöl Hausapotheke

9,90 EUR ( Endpreis nach § 19 UStG. zzgl. Versandkosten)
Tierkommunikation: Heilung und Therapien

Tierkommunikation: Heilung und Therapien

21,90 EUR ( Endpreis nach § 19 UStG. zzgl. Versandkosten)
Handbuch der angewandten Geomantie

Handbuch der angewandten Geomantie

12,80 EUR ( Endpreis nach § 19 UStG. zzgl. Versandkosten)
CD: Ho’oponopono II

CD: Ho’oponopono II

13,95 EUR ( Endpreis nach § 19 UStG. zzgl. Versandkosten)
CD: Ho’oponopono I

CD: Ho’oponopono I

13,95 EUR ( Endpreis nach § 19 UStG. zzgl. Versandkosten)

Diesen Artikel haben wir am Sonntag, 21. Juni 2009 in unseren Katalog aufgenommen.

Warenkorb

Ihr Warenkorb ist leer.

Willkommen zurück!

E-Mail-Adresse:
Passwort:
Passwort vergessen?

Newsletter-Anmeldung

E-Mail-Adresse:

Kundengruppe


Kundengruppe: Gast

Hersteller Info


Hersteller

Parse Time: 0.400s